• hr
  • en
  • de
  • it
  • fr

10. Lokvina, Kastell (Kaštel) und die Kirche der heiligen Dreifaltigkeit

Das Herz der Stadt Kastav ist der Hauptplatz Lokvina. Seit dem Anfang des 15. Jahrhunderts befindet sich hier das alte Kastell, in dem die Kapitäne (kapitani) wohnten, die als Statthalter Kastav und sein ganzes Herrschaftsgebiet im Namen der Besitzer verwalteten. Neben dem Kastell steht die Kirche der heiligen Dreifaltigkeit. Der Platz bekam seinen Namen nach dem Wasserloch, in dem das Regenwasser für den Bedarf der Stadt gesammelt wurde. In diesem Wasserloch haben die Einwohner im Jahr 1666 den Kapitän Morelli ertränkt, weil er sie mit höheren Abgaben und Steuern belastet hat, als in dem Stadtstatut vorgeschrieben war. Die solidarischen Kastaver haben die Namen der Schuldigen nie verraten.
Ende des XVII Jahrhunderts wurde beschlossen, das Wasserloch zu überdachen und eine Zisterne anzulegen.
Im Kastell öffnete 1770 die erste öffentliche Volksschule auf dem Gebiet der Kastavština ihre Türen.

Foto-Galerie